Am 21. und 22. Juni 2014 fand auf Burg Kriebstein eine besondere Veranstaltung statt, die dieses Jahr einmalig in ganz Sachsen war.
Die Burg begab sich auf eine Zeitreise ins Jahr 1470, und versuchte den möglichen Alltag von damals - historisch korrekt - wieder auferstehen zu lassen.

Die Gruppe Tempestivus und ihre befreundeten Vereine und Interessensgruppen mit insgesamt ca. 25 Personen sind durch jahrelange Recherche Experten für die Zeit des Spätmittelalters und stellten verschiedene Handwerke so dar, wie sie nach aktuellen geschichtlichen Erkenntnissen wohl tatsächlich gewesen sein könnten.

 

Mit dabei: Mitglieder der Osterländischen Einung.

 

Danke an Horst Huck (Neu-Aspach) für die Genehmigung zur Nutzung seiner Fotos

 

siehe auch:  Hier